AFKDO Haag drucken interner bereich
 
wappen

 

Neues Fahrzeug für die Feuerwehrjugend in Dienst gestellt

Erstellt von Freiwillige Feuerwehr Vestenthal am Sonntag, dem 31. Mai 2009


Beim Max-Lochbodenfest wurde das neue Mannschaftstransportfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Vestenthal offiziell übergeben. Zwei Tage stand das Firmengelende voll im Zeichen der Ehrenamtlichkeit.

Vestenthal/Tröstlberg, 30./31. Mai 2009: Schon seit über 30 Jahren wird am Firmengelende von Max Schweinschwaller das über die Grenzen des Bezirks hinweg bekannte Max-Lochbodenfest veranstaltet. Ins Leben gerufen und organisiert wird dieses alle zwei Jahre von der Freiwilligen Feuerwehr Vestenthal. Die Feuerwehr finanziert mit dem Reinerlös Ausrüstungsgegenstände und unterstützt ihren Nachwuchs. So wurde heuer ein neues Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehrjugend angeschafft und bei der Festmesse von Pfarrer Josef Maresch gesegnet.

Umrahmt wurde dieses als Höhepunkt zu bezeichnende Ereignis von einem ausgiebigen Fest. Am Samstag ließen sich die zahlreichen Besucher von den eisigen Temperaturen nicht vom Feiern abhalten und brachten die Halle auf frühsommerliches Temperaturniveau. Die Musiker der Gruppe popfive taten das ihrige dazu, um das Betriebsgelände – sonst unter anderem für die Erzeugung von Lochböden genutzt – zu einer riesigen Partyzone zu verwandeln.

Sonntag früh zog auch das Wetter nach und passte sich an die durchwegs sonnige Stimmung an. Eine  Hüpfburg, sowie Spiele aller Art standen nach der Festmesse rechtzeitig für die Kinder bereit, während der Rest Steckerfisch, Grillhendl oder sonstige Köstlichkeiten genoss.

Wie in den Jahren zuvor, klang das zwei Tage dauernde Fest Sonntagabend in einer Abendveranstaltung aus. Die 4 Holterbuam heizten die Stimmung noch einmal so richtig an. Was dazu führte, dass der eine oder andere nicht mehr auf den Bänken zu halten war und ausgelassen mittanzte und stimmlich begleitete.

Die Freiwillige Feuerwehr Vestenthal bedankt sich bei den Besuchern für deren Unterstützung. Besonders der Festobmann Fritz Buchner ist froh über den reibungslosen Verlauf der Veranstaltung. 150 Helfer - Frauen und Männer - standen beim Fest im Dauereinsatz. Nicht alle sind bei der Freiwilligen Feuerwehr. Kommandant Franz Volpini ist sichtlich froh darüber, dass seine Wehr über dermaßen viele Freunde verfügt und bedankte sich persönlich bei jedem einzelnen bei den am Montag bis spät in die Nacht hineindauernden Aufräumarbeiten.

Weitere Fotos unter www.ff-vestenthal.haidershofen.at.

Text: Manfred Pferzinger
Fotos: FF Vestenthal




Zum Steckbrief der Feuerwehr
Zu den Berichten der Feuerwehr